Angebote

Kinder und Jugendliche mit psychomotorischen Schwierigkeiten können zu Hause oder im Kindergarten / in der Schule durch ihr Bewegungsverhalten, ihre geringe Konzentrationsfähigkeit und ihre Lernschwierigkeiten auffallen. Oft lenken sie die Aufmerksamkeit beim Turn-, Werk-, und Schreibunterricht auf sich, ecken mit ihrem Sozialverhalten an und sind in ihren Entwicklungs-, Lern- und Ausdrucksmöglichkeiten eingeschränkt. Als Folge davon leiden sie als Folge davon an mangelndem Selbstvertrauen.

Psychomotorische Schwierigkeiten äussern sich gehäuft in folgenden Bereichen:

  • Entwicklung der Grobmotorik (z.B. Koordination, Gleichgewicht, Ungeschicktheit)
  • Entwicklung der Fein- und Grafomotorik (z.B. Schreibbewegungsprobleme)
  • Kraftdosierung und Tonusregulation (z.B. Verspannungen, Schlaffheit)
  • Wahrnehmung (z.B. mangelndes Körpergefühl)
  • Räumliche und zeitliche Orientierung (z.B. Rechts- / Linksunsicherheit)
  • Lateralität (z.B. unsichere Händigkeit und Seitigkeit)
  • Soziales Verhalten (z.B. Gehemmtheit, Aggressivität, Passivität, Distanzlosigkeit)
  • Emotionale Befindlichkeit und Selbstkompetenz (z.B. mangelndes Selbstwertgefühl, Ängstlichkeit)
  • Konzentration und Aufmerksamkeit (mit oder ohne Hyperaktivität)
  • Handlungsplanung (z.B. Schwierigkeiten mit gedanklicher Vorwegnahme und anschliessender wirkungsvollen Umsetzung einer Spielidee)

Um diese Schwierigkeiten genauer zu erfassen und weitere mögliche Schritte zu planen, bieten wir nachfolgende Dienstleistungen an:

1.  Abklärung

  • Beobachtung des kindlichen Bewegungsverhaltens mit anschliessendem Elterngespräch
  • Besprechung des weiteren Vorgehens (2-3 Termine)

2.  Beratung

  • Arbeiten mit dem Kind anhand praktischer Beispiele und aufzeigen der Möglichkeiten zur Unterstützung des Kindes im familiären und (vor-)schulischen Umfeld (1-5 Termine)

3.  Therapie

  • Im Einverständnis mit den Eltern
  • Häufigkeit und Dauer individuell angepasst, meistens 1x wöchentlich
  • Einzeln oder in der Kleingruppe

4.  Prävention

  • Beratungsgespräche für Fachpersonen
  • Keine Reihenuntersuche, aber Schulbesuche auf Anfrage der Lehrperson

5.  Öffentlichkeitsarbeit

  • Informationsveranstaltungen und Weiterbildungen für diverse Zielgruppen auf Anfrage

Die Psychomotorik-Therapie ist ein Angebot der Volksschule. Sie steht Kindern, Jugendlichen, Eltern und weiteren Bezugspersonen kostenlos zur Verfügung.

Nehmen Sie bei Unsicherheiten und Fragen Kontakt auf, wir geben gerne Auskunft. Die Gesprächsinhalte werden vertraulich behandelt.